Erste Schritte mit der Entwicklung auf der Hololens

Einführung

In Rahmen des Hackathons von Apiomat und Industrial Holographics konnte ich einblicke und Erfahrungen mit der Entwicklung von Hololens Applikationen gewinnen. Vielen Dank hierfür noch einmal bei den Veranstaltern!

In diesem Artikel beschreibe ich die ersten Schritte, die notwendig sind, um mit der Hololens entwickeln zu können. Auf der Microsoft Seite stehen zusammengefasst auch die wichtigsten Informationen: Link

Für diesen Artikel habe ich:

Um die Schritte in diesen Artikel durchzuführen wird keine Hololens benötigt, da wir den Hololens Emulator verwenden. Hierdurch ist es für jeden möglich die ersten Schritte durchzuführen.

Aktivieren von Hyper-V

Da Hyper-V verwendet wird, muss dies zunächst auf den PC aktiviert werden. Hierzu ist Windows 10 Professional notwendig, denn eine Windows 10 Home Edition verfügt nicht über Hyper-V.

Auf Windows 10 erfolgt die Aktivierung folgendermaßen:

Hier dann Hyper-V aktivieren:

Anschließend ist das System neu zu starten:

Wenn alles erfolgreich verlaufen ist bekommt man folgenden Dialog nach der Installation:

Installation des Hololens Emulators

Damit die Entwicklung schnell von der Hand geht oder wenn gerade keine Hololens zur Verfügung steht, empfiehlt es sich den den Hololens Emulator von Microsoft auf den PC zu installieren.

Und sich bis zum Installieren durch klicken:

Download des Hololens Toolkit

Die ersten Schritte sollte man mit hilfe des Hololens Toolkits durchführen:

https://github.com/Microsoft/HoloToolkit-Unity

Microsoft Entwickler und auch andere haben hier ihre Erfahrungen mit der Hololens zusammen mit Unity zusammengefasst. Hier findet man genug Beispiele mit denen man für den Anfang schon eine ganze Menge erreichen
kann und aus den Erfahrungsschatz lernen kann.

Nach dem Download kann man es Entpacken und anschließend als Unity Projekt bereits verwenden:

Erste Schritte mit Unity

Zunächst öffnen wir das Toolkit als Projekt:

Für den ersten Schritt und um die Konfiguration zu prüfen, wähle ich die Scene "Text" den Examples aus:

Nun sind wir in der Lage bereits in Unity unsere Hololens Applikation zu entwickeln.

Erste Schritte für ein Deployment auf der Hololens

Um ein Hololens Deployment durchzuführen, müssen wir die Player Einstellungen von Unity übeprüfen:

Anschließend sind folgende Einstellungen zu machen:

Achtung: Zum Zeitpunkt dieses Artikels musste für die Hololens die UWP SDK 10.0.14393.0 verwendet werden. Es ist wichtig, dass die richtige SDK auf dem PC installiert ist und verwendet wird, so dass es für die Hololens passt!

Die Playersettings sollten bereits korrekt sein, aber können hier noch mal gecheckt werden:

Wichtig ist auch das die Publishing Settings korrekt eingestellt sind für unsere Appikation:

Achtung: Häufig werden hier "InternetClient" oder auch "WebCam" benötigt, damit die Hololens Daten aus dem Internet oder Netzwerk holen kann, bzw. auf die WebCam zugegriffen werden kann. Default sind diese Parameter aber ausgeschaltet.

Wenn alles korrekt ist, kann der Build gestartet werden. Hier habe ich ein neues Verzeichnis "Build" angelegt und als Ordner ausgewählt:

Den Build in Visual Studio öffnen

Als nächstes muß der Build in Visual Studio geöffnet werden. Hierzu ist in das Build Verzeichnis zu gehen und die Solution mit einen Doppeltklick zu öffnen:

Wir das erste mal eine UWP App installiert, muss man den Entwicklermodus auf dem PC aktivieren:

Sobald das Visual Studio geöffnet ist, können wir zum Testen den Emulator starten. Hierzu sind folgende Einstellungen zu machen:

Anschließend können wir den Emulator erstmalig starten:

Nun müssen wir uns gedulten und ggf. dem Visual Studio noch bestätigen, dass es Debuggen soll. Anschließend kommt der Unity Bildschirm auf der Hololens:

Und dann auch endlich unsere App:

Zusammenfassung

Hiermit beende ich den Artikel und die Grundlagen für die Hololens Entwicklung sind gelegt. Nun kann mit der eigentlichen Entwicklung begonnen werden. Beispielsweise wurde von uns nun ein 3D Drucker angeschlossen und dessen Daten auf dem Display dargestellt.